Düngen im August

Zwischen April und August ist die richtige Zeit Pflanzen, Sträucher im Garten und Kübelpflanzen noch einmal mit den richtigen Nährstoffen zu versorgen. Der Dünger enthält - neben wichtigen Spurenelementen und Hauptnährstoffen - auch spezielle Enzyme und Vitamine, die die Qualität des Bodens und den Pflanzenwachstum fördern. Wichtige Nährstoffe für Gartenpflanzen sind Stickstoff, Kalium, Phosphat, Magnesium und Kalzium.

Wer sich an Hortensien, Erdbeeren oder Buchsbaum im eigenen Garten erfreut, sollte beim Düngen im August ein besonderes Augenmerk auf diese Pflanzen legen. Hortensien benötigen einen leicht sauren Boden, der über einen pH-Wert von 5 bis 6 verfügen sollte. Sind die Blätter nicht sattgrün, sondern gelblich, deutet dies bereits auf eine Mangelerscheinung hin. Wir beraten Sie gerne.

Buchsbäume haben in diesem Sommer in vielen Regionen unter dem Zünsler (Cydalima perspectalis) gelitten. Die Raupen dieses ostasiatischen Kleinschmetterlings fressen die Bäume kahl und schädigen die Pflanzen. Damit der (gesunde) Buchsbaum noch vor dem Winter ausreifen kann, sollte er im August noch einmal gedüngt und bis Ende August auch geschnitten werden.

Das Düngen der Erdbeerpflanzen im August, legt eine gute Grundlage für eine reichhaltige Ernte im nächsten Jahr. Dies gilt für Alt- und Neupflanzen. Neu eingesetzte Pflanzen können zusätzlich mit einem Pflanzen-Elixier versorgt werden, das es natürlich auch im Tiergarten Ellenbürger gibt.

Nutzen Sie die Zeit im Garten – bevor der Herbst vor der Tür steht.